< Zurück

Aktiv für Friedrichshafen

6.10.2022

Stadtforum trifft sich zur Mitgliederversammlung

136 Mitglieder aus den Bereichen Handel, Dienstleistung, Tourismus, Handwerk, Sport und Bildung zählt das Stadtforum Friedrichshafen e.V.. Viele davon versammelten sich am Dienstagabend, den 4. Oktober, im Graf Zeppelin Haus zur jährlichen Mitgliederversammlung. Als Gast sprach Horst Schauerte, Bereichsleiter Mobilität beim Stadtwerk am See, über die aktuellen Herausforderungen und Pläne für Friedrichshafen.

Dr. Martin Ruf, Vorsitzender des Stadtforums, begrüßte die Anwesenden und stellte Horst Schauerte vor, der seit sechs Monaten für das Stadtwerk am See den Bereich Mobilität verantwortet. Einzigartig sei in Friedrichshafen die zentrale Zuständigkeit des Stadtwerks für viele Mobilitätsbereiche: vom Parken über den öffentlichen Nahverkehr mit Schifffahrt, Bus und Bahn bis hin zu Carsharing. Aktuelle Großprojekte sind der Ausbau und die Neuvergabe des Stadtbusverkehres bis 2024 und die Ausschreibung auf der Südbahn, auf die sich die Bodensee-Oberschwaben-Bahn bewerben will. Natürlich sind auch die steigenden Preise für Diesel, Gas und Strom für den Betrieb von Parkhäusern und Verkehrslinien ein großes Thema. Neue Technologien wie autonome Busse oder schnelleres und einfacheres Parken über Kennzeichenerkennung sind im Kommen. Im Parkhaus des Graf-Zeppelin-Hauses wird das Parkticket bereits mit dem Kennzeichen verknüpft, so dass man nach dem Bezahlen direkt ausfahren kann. Plastik-Coins und Papiertickets wird es in Zukunft nicht mehr geben.

Im Dezember bietet das Stadtwerk an allen Samstagen in den Stadtbussen Tagestickets zum Einzelfahrpreis an, um die Fahrt in die vorweihnachtliche Innenstadt attraktiver zu machen. Eine weitere Idee ist, das günstigere Parkhaus am Sportpark als Park & Ride Standort besser einzubinden. Be-fragt zu dem Effekt des 9 Euro-Tickets, zeigte sich Schauerte nicht überzeugt. Aktuell liegen die Fahrgastzahlen schon wieder 10% unter dem Niveau von 2019. Einzig der Katamaran, für den das 9 Euro-Ticket gar nicht galt, habe profitiert und sein bestes August-Ergebnis seit Bestehen gehabt, weil insgesamt mehr Besucher in die Stadt kamen.

Nach dem interessanten Einblick berichteten Dr. Martin Ruf, die zweite Vorsitzende, Sieglinde Ege und Geschäftsstellenleiter Thomas Goldschmidt von den Aktivitäten des Vereins. Vorstand und Projektgruppen trafen sich regelmäßig mit Vertretern der Stadt zum intensiven Austausch rund um Themen wie Stadtentwicklung, Erreichbarkeit oder Aufenthaltsqualität. Auch bei der Umgestaltung des Adenauerplatzes, der Friedrichstrasse oder des Zoll-Areals war die Meinung und Mitwirkung des Stadtforums gefragt. „Einkaufen und Kaffeetrinken alleine lockt die Menschen heute nicht mehr in die Innenstadt. Eine lebendige, interessante Stadt bietet außerdem attraktive, grüne Plätze zum Verweilen, Kunst, Kultur oder Angebote für Kinder,“ betonte Sieglinde Ege. Hier müsse man vor allem aber vom Reden und Planen endlich ins konkrete Machen kommen, so Ege.

Schwerpunkte für 2022/23 legt der Vorstand weiterhin auf mehr Lebensqualität in der Innenstadt, die Vernetzung von Hotellerie, Gastronomie und Handel, die Aktivierung des Handwerks, mehr Einbindung der Hochschulen, die Mitgliedergewinnung und auf das Thema Nachhaltigkeit, das durch ein eigenes Positionspapier noch mehr in den Fokus rücken soll.

Ein weiteres gutes Jahresergebnis erzielte der Häfler Geschenkgutschein mit 702.332 Euro im Jahr 2021, der in 120 Häfler Geschäften eingelöst werden kann. Das Social Media Projekt #meinHaFN gilt bundesweit als Best Practice Beispiel für gelungenes Stadtmarketingprojekt. Weit über 10.000 Beiträge wurden bereits mit dem Häfler Hashtag auf Instagram versehen. Zu den Aktionen, die das Stadtforum mitorganisiert gehören u.a. die verkaufsoffenen Sonntage. Am Sonntag, den 16. Oktober von 12-17 Uhr lädt der nächste Termin mit Stadtfest zum Besuch der Innenstadt ein. Am Freitag den 25.11. können sich die Kunden auf einen Einkaufsabend mit Öffnungszeiten bis 20 Uhr freuen.

Als neue Mitglieder begrüßte das Stadtforum im vergangenen Jahr die Lukullum GmbH, Metzger & Richter Immobilien GmbH & Co. KG, den Telekom Shop Friedrichshafen, Therapie & Pädagogik am Bodensee und die Trikes & Fun Pro Drive GmbH. Die Mitglieder des Stadtforums treffen sich auch zum Netzwerken und um Neues kennenzulernen. Am 18. Oktober sind Mitglieder und Gäste herzlich eingeladen, das Quartier Metzstraße mit der Fränkel AG zu erkunden. Am 10. November wird die Feuerwehr Friedrichshafen besichtigt und man tauscht sich über das Fachkräftezuwanderungsgesetz aus. Anmeldung zu den Events ist über die Webseite www.stadtforum-friedrichshafen.de möglich.

News

Wir berichten darüber was uns bewegt und was wir machen.
Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Zum Auftakt des ersten Advent-Wochenendes und der Bodensee-Weihnacht schenken am Freitag, 25. November über 40Geschäfte mehr Zeit für den stressfreien Einkauf von Weihnachtsgeschenken und öffnen bis 20 Uhr.

Mehr erfahren

Stadtforum trifft sich zur Mitgliederversammlung

Mehr erfahren

Buntes Programm für die ganze Familie von 12 bis 17 Uhr

Mehr erfahren