Tut sich endlich etwas?

Stadtforum befürwortet Beschluss zur Aufwertung der Innenstadt

Der Beschlussvorschlag für den Gemeinderat am 18.12. lässt das Stadtforum Friedrichshafen aufatmen: ab 2020 sollen Adenauerplatz und Kernstadt punktuell bereits umgestaltet, begrünt und attraktiv möbliert werden, parallel wird ein Masterplan für die Aufwertung der Innenstadt und die Neugestaltung des Zollareals erarbeitet.

Mehr Attraktivität und Flair für Friedrichshafen steht schon jahrelang auf den Fahnen des Stadtforums. Bei jeder Gelegenheit mischte sich das Gremium in die Diskussion ein, beteiligte sich an ISEK-Workshops, drängte vor der Gemeinderatswahl mit Wahlprüfsteinen und danach mit einem „Positionspapier zur Aufenthaltsqualität“ Politik und Verwaltung zum Handeln. Nun endlich ist das Thema auf der Tagesordnung angekommen, die Umsetzung erster Maßnahmen und eine weitergehende Planung ist in Aussicht. Das Stadtforum hofft daher auf einen mehrheitlichen Beschluss des Gemeinderats.

Das wäre ein Grund zur Freude, denn die Mitglieder des Stadtforums aus Handel, Dienstleistung, Tourismus und vielen anderen Bereichen arbeiten bereits seit Monaten gemeinsam mit dem Stadtmarketing aktiv an der Umsetzung der Gestaltungssatzung, die hässlichen Werbeschirmen, zu viel Werbetafeln oder unpassender Außenmöblierung den Kampf ansagt. Und dies ist nur ein kleiner Baustein zur Aufwertung der Innenstadt. Das Stadtforum unterstützt aktiv alle belebenden Aktionen und Maßnahmen von den Häfler Geschenkgutscheinen über die Weihnachtsbeleuchtung und die Eisbahn auf dem Weihnachtsmarkt bis hin zu den verkaufsoffenen Sonntagen. Allerdings sind noch weitere und größere Schritte notwendig, um der Kernstadt mehr Leben und Ausstrahlung zu verleihen. Für dieses komplexe Thema ist vor allem ein Gesamt-Konzept nötig, das jetzt endlich erarbeitet werden soll.

Stimmt der Gemeinderat zu, werden mehrere Planungsbüros beauftragt, Gestaltungsideen zu liefern, die neben der Begrünung, Beschattung und Beleuchtung, der Dach- und Fassadengestaltung und der Möblierung auch die generelle Belebung der Innenstadt und die Neugestaltung des Zollareals umfassen sollen.

Im Vergleich zu anderen Städten der Region und zum Onlineshopping gerät Friedrichshafen mehr und mehr ins Hintertreffen. Der Klimawandel verlangt mit heißen Sommern ganz akut nach weniger versiegelten Flächen und mehr Stadtgrün. Dass die Zeit wirklich drängt, hat die Stadtverwaltung mit ihrer Beschlussvorlage ebenfalls erkannt und schlägt daher schon vor dem Gesamtkonzept erste Maßnahmen zur Begrünung und Stadtmöblierung, die 2020 bereits sichtbar sein werden, vor.

Stefan Lanz und Sieglinde Ege, erster und zweite Vorsitzende des Stadtforums stehen voll hinter der Beschlussvorlage und appellieren an die Gemeinderäte: „Wir hoffen sehr, dass sich alle Fraktionen auf die Wichtigkeit und Dringlichkeit dieses Themas besinnen und nicht gegen, sondern miteinander handeln, um Friedrichshafen ein Stück voran zu bringen!“