News

Neuer Vorsitz für das Stadtforum

Vorstand des Stadtforums Friedrichshafen wählt Vorsitzende

Am Dienstagabend versammelte sich der Vorstand des Stadtforums Friedrichshafen e.V. im Hotel City Krone zu seiner Vorstandssitzung. Dabei wurde das 4-köpfige Team für den Vorsitz neu gewählt.

Fritz Hack verabschiedete sich als bisheriger erster Vorsitzender des Stadtforums aus seinem Amt, das er seit 2010 mit Leben füllte. Sein Nachfolger, Stefan Lanz (Lanz Services) wird nun zusammen mit der neuen zweiten Vorsitzenden, Sieglinde Ege (Reformhaus Merk) und den Stellvertretern Sascha Schmidt (Zeppelin Universität) und Florian Sedlmeier (Cecil Store) die Geschicke des Häfler Vereins weiter lenken.

Fritz Hack bedankte sich für 7 Jahre konstruktive Arbeit und wünschte „dem neuen, starken Mixed Doppel eine kreative Hand und viel Glück bei der Arbeit für Friedrichshafen“. Stefan Lanz freute sich über das Vertrauen des Vorstandes: „Unser diskussionsfreudiges Team vereint Erfahrung und frische Ideen und wird das bunte Spektrum der Mitglieder gut vertreten.“ Sieglinde Ege möchte wichtige Veränderungen für die Stadt mit Leidenschaft anstoßen: „Wer mich kennt, der weiß, ich bin sehr emotional und ungeduldig. Das will ich im besten Sinne nutzen, um meine Heimatstadt voranzubringen!“

Anschließend wurden die aktuellen Punkte zum Thema „Aufenthaltsqualität in der Stadt“ von Thomas Goldschmidt vorgestellt. Das Stadtforum brachte hierzu zahlreiche Vorschläge in das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) ein, die im derzeitigen Entwurf enthalten sind. Das Leitprojekt Grüne Infrastruktur für mehr innerstädtische Bepflanzung, ein Masterplan zur Stadtmöblierung und ein Beleuchtungskonzept sind nur einige Beispiele. In diesem Zusammenhang lädt das Stadtforum auch am 29. Juni um 19 Uhr ins Graf-Zeppelin-Haus zu dem Vortrag „Grün vernetzt ! – Stadtgrün als Beitrag zu Identität und Lebensqualität“ mit dem Landschaftsarchitekten Helmut Hornstein aus Überlingen ein. Außerdem wurde eine Information zum Gestaltungskonzept für die Innenstadt an alle betroffenen Gewerbeeinheiten versendet und wird nun nach und nach umgesetzt. „Wenn der Besucher aus dem Katamaran aussteigt, soll er ein qualitätsvolles und einheitliches Stadtbild erleben. Sonnenschirme mit Werbung oder ramschige Kundenstopper haben nichts mit einer lebens- und liebenswerten Stadtgestaltung zu tun, daher müssen wir an der Gestaltungssatzung unbedingt dran bleiben, “ betonte Sieglinde Ege hierzu.

Stefan Zimmer berichtete aus der Projektgruppe Dienstleistung und Handel über die geplanten Aktionen. In Zusammenarbeit mit der Hugo-Eckener-Schule wird das Stadtforum im Frühjahr 2018 an einer Ausbildungsmesse teilnehmen und dazu im Vorfeld auch die Schüler im Unterricht praxisnah über die Ausbildungsmöglichkeiten in Dienstleistung und Handel informieren.

Die Projektgruppe Tourismus um Jennifer Brosy möchte unter anderem die Innenstadt mit mehr Musikevents in den Gastronomiebetrieben beleben, die Aufenthaltsqualität am Wohnmobilstellplatz verbessern sowie ein neues Info System an der Promenade etablieren.

Die Projektgruppe Öffentlichkeitsarbeit & Mitgliederservice plant ein attraktives Starter-Paket für Neumitglieder des Stadtforums. Sascha Schmidt kündigte zudem für den Herbst einen Kinoabend im Studio 17 und eine Vortragsreihe zum Thema Digitalisierung an.

Als neue Mitglieder begrüßt das Stadtforum Friedrichshafen den Verkehrsverein Ailingen mit seinen über 50 Mitgliedern aus Gastronomie, Hotellerie und Gewerbe und die Rehkugler GmbH. Wer sich für eine Mitgliedschaft im Stadtforum interessiert, ist herzlich eingeladen, den aktiven Verein bei einer der nächsten Veranstaltungen kennenzulernen.